Inspiration für ein paar richtig gute Vorsätze fürs nächste Jahr …

Das war 1992. Aber es ist so aktuell, als wäre es gestern gewesen. Vielleicht eine gute Inspiration für ein paar Neujahrsvorsätze. Und zwar für jeden einzelnen von uns …

Dazu ein paar Zitate von Hagen Rether in “Liebe (Update 2015)”, ausgestrahlt in 3satfestival 2015:

http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=54081

“Ich hab’ ‘ne Talkshow gesehen, da sagte einer dieser Talker [...]: ‘Wie wollen wir denn die Zukunft jetzt irgendwie besser machen? Und jetzt fangen Sie nicht damit an, dass wir Biolebensmittel kaufen.’ Wieso nicht? Natürlich! Wie sollen wir sonst anfangen? Man will immer gern den großen Bogen denken, ist aber nicht bereit, diese kleinen, profanen Trippelschritte am Anfang schon zu machen.” [21:04]

“Wenn’s kein Fleisch mehr gibt, dann ess’ ich halt Veganer. Der Witz funktioniert eine Sekunde, und danach wird’s bitter. Was hinterlassen wir unseren Kindern in 30-40 Jahren? Hier habt ihr ‘nen Wüstenplanet und einen lustigen Veganerwitz. Guckt was Ihr draus macht, Ihr Arschgeigen, wir sind dann mal weg.” [36:28]

“Jeden Tag eine Fläche von Köln, vernichten wir an Regenwald. [...] Jeden Tag! Der ist bald weg! Und wir wissen, was da dran hängt, an Wetter und an Zirkulation. Wieso bestürzt uns das nicht? Das müsste unser Morgen- und unser Abendgebet sein. Und dann kommt lange nichts. Und dann kommen Kriege und Flüchtlinge und Religionskriege und Bankendings und alles. Das ist alles nichts dagegen, dass uns gerade die Biosphäre auseinanderbricht!” [38:50]

“Erst müssen uns flächendeckend Kindergärten aussterben, hier, durch multiresistente Keime, bevor wir das endlich [...] Die wollen ja ihr Land auch nicht vernichten, die Bauern. Die sind doch am Anschlag! Die müssen ständig pflügen und wieder verdichten. Die oberste fruchtbare Schicht ist vollkommen ruiniert. Und Pflügen und verdichten, und wieder mit dem Trekker drüber, verdichten, und das Zeug wächst nur wenn du’s düngst, und Pestizide, und düngst und Pestizide … Wollen wir das jetzt noch weitermachen? Oder haben wir die ganzen Informationen jetzt gesammelt und hören auf damit? Es wächst nix mehr, kein Kleinlebewesen mehr im Acker und gar nix. Und dann können wir uns um Banken kümmern und um sonstwas. Was interessiert mich ein reguliertes Bankensystem, wenn sich unsere Mentalität nicht ändert, und wir weiter ein Volk von gierigen Schnäppchenjägern bleiben?” [41:03]

Ich wünsche uns allen eine besinnliche Vorweihnachtszeit!

Singgreifchen-Malbuch Neuauflage bei Kickstarter!

Mein Singgreifchen-Malbuch wird von Ellen Million neu aufgelegt, wenn das Stretch Goal bei Kickstarter erreicht wird! Wer die Neuauflage unterstützen und sich ein Malbuch sichern will, kann noch mitmachen, die Kampagne läuft noch bis Montag:

https://www.kickstarter.com/projects/1624616265/fantasy-coloring-books-for-so-called-grown-ups

Plotten für Chaoten

Das Seminar Plotten für Chaoten von Kathrin Lange am letzten Samstag war toll, absolut empfehlenswert!

Die Technik, die sie dort vorgestellt hat, fühlt sich sehr vielversprechend an, um aus einen verworrenen, unfertigen Plot, wie es meiner zurzeit ist, eine funktionierende Geschichte zu machen. Ich bin zuversichtlich, jetzt in überschaubarer Zeit die Planung für meinen Feenkrieger-Roman fertig zu kriegen.

Ein dickes Dankeschön an das Romanmentoren-Team!

Die Messlatte zum Ausdrucken

Ich bin gerade etwas müde und da habe ich die lange Latte mal zerstückelt und in ein PDF gesteckt, mit je zwei Tieren auf einer Seite und viel Platz drumherum zum Zusammenkleben: die Tiermesslatte zum Ausdrucken herunterladen (PDF)

Wenn man als Seitenskalierung beim Drucken 100% oder einfach “ohne” wählt, sollte der Maßstab in der Regel stimmen. Am besten mal einen Testdruck mit einer Seite machen, nachmessen und ggf. bei der Skalierung nachregulieren.

Viel Spaß damit!